• Carola Knollmann

Was ist das menschliche Energiefeld?

Aktualisiert: 17. Sept 2019

Alles in der Natur besteht aus Energie-auch wir Menschen!


Das menschliche Energiefeld ist für viele immer noch ein grossen Mysterium. Es ist ja nicht sichtbar. Aber das brauch es auch nicht sein, Strom ist ja auch nicht, aber wir wissen das es Strom gibt und Energie aus unseren Steckdosen fliesst. In vielen, sehr alten Kulturen gibt es Heilmethoden, die in und mit diesem Energiefeld arbeiten. Zum Beispiel der Schamanismus, das chinesische Akupunktursystem, beide anerkannt von der Weltgesundheitsorganisation oder die fernöstlichen Methode Reiki. Der Emotion&Body Code setzt ebenfalls hier an.


"Glaubt nicht dem Hörensagen und heiligen Überlieferungen, nicht Vermutungen oder eingewurzelten Anschauungen, auch nicht den Worten eines verehrten Meisters, sondern was ihr selbst gründlich geprüft und als euch selbst und anderen zum Wohle dienend erkannt habt, das nehmet an" Buddha

Gibt es denn irgendwelche wissenschaftlichen Belege dazu?


Ja die gibt es. Die Kirlianfotografie macht es möglich. Schneidet man beispielsweise ein Blatt durch, sieht man in der Kirlianfotografie immer noch das komplette Blatt, nämlich den eigentlichen Energiekörper, bzw. die Gasentladungen aufgrund eines schwachen elektrischen Feldes. Die Kirlianfotografie wurde per Zufall 1934 von einem sowjetischen Elektro-Ingenieur entdeckt, ist aber leider häufig als Esoterikkrams abgetan worden. Wer technisch begabt ist, könnte dies sogar nachbauen und selbst Fotografien damit anfertigen.


(Quelle: "Kirlian in the Classroom“-A Didactic exploration of Nature of Science by Juanina Oppel-Equiluz, B.Sc. H.E.D. B.Ed. Honns.B.A, Universität Wien, 2012)



Bereits 2013 wurde zudem die Existenz der Meridiane in Mammalia (Säugetieren) am Beispiel des Akupunkturpunktes Shangjuxu ST37 wissenschaftlich nachgewiesen. Die Wissenschaftler an der Universität "Seoul National University" entnahmen dazu Muskelgewebe aus einem Hasenbein, der laut Chinesischer Medizin Akupunkturpunkte enthalten soll. Mittles Injektion von einem Färbemittel und eines bestimmen bildgebenden Verfahren in 3D (In-line phase contrast CT imaging) basierend auf einer Synchronton-Strahlung, wurden dann tatsächlich die Mikrostruktur des Shangjuxu ST37 nachgewiesen.


(Quelle: The Mirco-structure of Shangjuxu Acupoint (ST37) by X-ray Phase-contrast CT imaging based on Synchron Radiation, the 2014 7th International Conference on BioMedical Engineering and Informatics, Chenglin, Liu, Wang Xiaohu, Xu Hua, Liu Fang, Dang Ruishan, Zhang Dongming, Zhang Xinyi, Xie Honglan, and Xiao Tiqiao)

12 Ansichten