• Carola Knollmann

Heilen mit der passenden "Love Language"


Heilen mit der passenden "Love Language"


Was ist Deine Love Language? Was ist Dir besonders wichtig in einer Beziehung um dich geliebt zu fühlen? Jeder Mensch spricht eine andere "Love Language": 

1. Hörst Du gerne positive Affirmationen wie "Ich liebe Dich" ? Oder magst du es von deinem Partner gelobt zu werden? 

2. Siehst du es als Liebesbeweis an, wenn Dein Partner Dir kleine Überraschungsgeschenke mach oder Dir von einer Reise eine Kleinigkeit mitbringt?

3. Ist es dir wichtig regelmäßigen Körperkontakt zum Partner zu haben. Sind dir Umarmungen wichtig, damit Du dich geliebt fühlst?

4.  Ist es dir besonders wichtig, das Dein Partner dich einfach ungefragt mit bestimmten Taten unterstützt?Vielleicht etwas was Dir schwerfällt?

Es kann auch sein, dass Du mehrere Arten von "Love Language" sprichst.Es muss daher nicht nur eine Variante zutreffen.

-> wenn Dein Partner nicht Deine Love Language spricht, was kannst Du dann tun?

1. Finde heraus was er für Dich als Liebesbeweis macht. Zum Beispiel: Macht Dein Partner Dir eher Geschenke oder nimmt übernimmt er/sie Dir Aufgaben ab, die Dir nicht so gut liegen?

2. Wenn Du die " Love Language" Deines Partners identifiziert hast, frage dich wie kannst du dies für deinen Partner ebenfalls umsetzen, damit seine/ihre "Love Language" auch angesprochen wird?

3. Kommuniziere Deine "Love Language" bzw. Deine Wünsche Deinem Partner. Versucht beide auf den anderen einzugehen. Dies kann man üben. Bei Mangel an Inspirationen helfen Bücher, TV, Filme, Songs oder das Internet.

6 Ansichten